Zaznacz stronę

Cilest – cena, informacja, online-rezept

 

Cilest (nowa nazwa leku: Amicette) to dwuskładnikowy środek antykoncepcyjny, który gwarantuje prawie 100% ochronę przed niechcianą ciążą. Jego substancjami czynnymi są norgestimat i etynyloestradiol. Tabletki należy przyjmować przez 21 dni, a następnie musisz zrobić sobie przerwę na tydzień. Cilest stosuje się również w leczeniu trądziku i endometriozy. Regularne przyjmowanie wpływa również na łagodzenie bólu menstruacyjnego, redukcję zespołu napięcia przedmiesiączkowego i zwiększa regularność krwawień.

Rabatt

5%

Nur heute, verpassen Sie bitte die Gelegenheit nicht!

PARTNER DER EUROPAWEIT GRÖSSTEN ONLINE-KLINIK

Attraktive Rabatte für Stammkunden

Wenn Sie Dienstleistungen von nutzen, haben Sie die Möglichkeit,
Gutscheine mit Rabatt für gewählte Arzneien zu bekommen.

Cilest Preis

Überprüfen Sie den Preis in der renommierten online-Apotheke  mit dem online ausgestellten Rezept. 

 

Najlżejszy bez recepty

Tego rodzaju lek nie pojawia się bez recepty.Jeśli jesteś zainteresowany zakupem, kliknij powyższy link, aby sprawdzić cenę i wypełnić krótki formularz medyczny. Następnie automatycznie wydawana jest recepta, która jest następnie wydawana wraz z lekami.

 

Informacje o Cilest

Jeśli pierwsza tabletka zostanie przyjęta pierwszego dnia menstruacji, Cilest zapewnia natychmiastową ochronę przed niechcianą ciążą. Nie należy zapominać, że lek jest skuteczny tylko wtedy, gdy jest przyjmowany regularnie. Jeśli występują odchylenia podczas przyjmowania tego produktu, skuteczność leku może się zmniejszyć. Przy prawidłowym stosowaniu Cilest zmniejsza ryzyko zapłodnienia do mniej niż 1%. Skład leku można znaleźć na stronie : https://pl.wikipedia.org/wiki/Etynyloestradiol 

Pigułki Cilest łagodzą ból menstruacyjny u większości pacjentów i zmniejszają objawy zespołu napięcia przedmiesiączkowego. Cilest jest również często stosowany w leczeniu endometriozy.

Cilest info

Cilest – Wirkung

Cilest enthält zwei Wirkstoffe, Norgestimat und Ethinylestradiol; das sind synthetische Hormone. Sie rufen Veränderungen in Prozessen, die im Körper der Frau zyklisch ablaufen, hervor. Erstens verhindern sie den Eisprung, ohne den keine Befruchtung stattfindet. Sie verdicken auch den Schleim im Gebärmutterhals, wodurch die Bewegung der Spermien erschwert wird. Sie beeinflussen auch die Gebärmutterschleimhaut und bilden ungünstige Bedingungen für die Einnistung des Embryos.

 

Wer darf Cilest einnehmen

Cilest kann von Frauen eingenommen werden, die nicht schwanger sind und ihre Babys nicht stillen. Es ist für Patientinnen vorgesehen, die nach einem Schwangerschaftsverhütungsmittel mit niedrigem Hormonengehalt suchen.

 

Wer darf die Cilest Empfängnisverhütungspillen nicht einnehmen

Dieses Arzneimittel darf von stillenden, schwangeren, rauchenden Frauen und Patientinnen im Alter von über 35 Jahren nicht benutzt werden.

Kontraindikationen für die Verwendung von Cilest sind auch:

  • Gehirnschlag
  • Lebererkrankungen
  • Leber- oder Brustkrebs
  • Herzinfarkt
  • Erkrankungen des Kreislaufsystems
  • Gerinnungsstörungen
  • schwere Migräne
  • Herzerkrankungen
  • Lupus erythematodes
  • Allergie gegen einen der Bestandteile des Arzneimittels
  • chronischer Diabetes

 

Cilest – Nebenwirkungen

Die Packung enthält 21 Pillen, die 3 Wochen lang eingenommen werden sollen. Die Pillen soll man jeden Tag um die gleiche Uhrzeit einnehmen. Nach Ablauf von 21 Tagen muss man eine sieben Tage lang dauernde Pause machen; in dieser Zeit kommt es zur Blutung, die wie normale Menstruation aussieht.

Mit der nächsten Packung soll man genau eine Woche danach beginnen, auch wenn die Blutung weiterhin anhält. Wenn zum Beispiel die letzte Pille am Mittwoch eingenommen wurde, dann soll man mit der neuen Packung am nächsten Donnerstag beginnen. Dieses Mittel bietet Schutz während des ganzen Monats, also während der Woche, in der keine Pillen eingenommen werden, ist keine zusätzliche Form der Empfängnisverhütung erforderlich.

Frauen, die noch keine hormonelle Empfängnisverhütungsmethode angewendet haben, sollen Cilest bis zu fünf Tagen ab Beginn der Menstruation einnehmen. In diesem Fall ist das Mittel ab der ersten Dosis wirksam. Frauen, die ihre Antibabypille gegen Cilest wechseln möchten, können die erste Pille am beliebigen Tag des Menstruationszyklus einnehmen. Sie sollen jedoch darauf achten, dass sie in diesem Fall eine Woche lang eine zusätzliche Form der Empfängnisverhütung z. B. Kondome anwenden müssen.

 

Cilest – Nebenwirkungen

Wie jedes Medikament kann auch Cilest Nebenwirkungen verursachen. Damit werden aber nicht alle Frauen, die dieses Medikament anwenden, betroffen.

Zu den häufigsten unerwünschten Nebenwirkungen gehören: Durchfall, Erbrechen, Übelkeit, Blutungen und Schmierblutungen zwischen den Menstruationszyklen, schmerzhafte Menstruation. Die oben genannten Nebenwirkungen betreffen etwa 10% der Patientinnen. Cilest kann auch Schlaflosigkeit, Depression, Zunahme des Körpergewichts, Verstopfung, Stimmungsschwankungen, Migräne, Brustschmerzen, vaginale Mykose, Flüssigkeitsretention, Akne, Schwächung des Körpers, Bauchschmerzen, Menstruationsatrophie verursachen. Diese Beschwerden treten bei etwa 1% der Patientinnen auf.